IN THE OPEN
Die Kunstsammlung der Humboldt-Universität im Dialog

Zeitgenössische Kunst im Lichthof
des Hauptgebäudes der Humboldt-Universität zu Berlin

Eröffnung am Dienstag, den 07.Juni 2016, 19–22 Uhr

Ausstellungsdauer: 08.Juni bis 08.Juli.2016
Öffnungszeiten: Mi–Sa, 12–18 Uhr


Gruppenausstellung mit
Maria Anwander
Hannah Cooke
Katharina von Hagenow
Ahmet Ögüt
Julieta Ortiz de Latierro
Lisa Peters

Rahmenprogramm

07.06.2016, 19 Uhr : Eröffnung
11.06.2016, 17 - 24 Uhr: Lange Nacht der Wissenschaften: Führungen und Künstler_innengespräch
04.07.2016, 19 Uhr : Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Anke te Heesen, Katharina von Hagenow und Viktor Hömpler
08.07.2016, 19 Uhr: Finissage


Pressemitteilung

for English version please scroll down

Anlässlich ihrer 200. Ausstellung lädt die Kleine Humboldt Galerie Künstler_innen ein, sich mit der Kunstsammlung der Humboldt-Universität zu Berlin auseinanderzusetzen. Zu den über 1000 Sammlungsobjekten zählen unter anderem Denkmäler, Gemälde, Plastiken, Zeichnungen und Grafiken sowie Textilien und Medaillen des 19., 20. und 21. Jahrhunderts.

IN THE OPEN versteht sich als Dialog: Die Künstler_innen greifen in ihren Arbeiten bestimmte Objekte der Sammlung auf und nähern sich ihr so aus verschiedenen Perspektiven. Mittels künstlerischer Analysen werden zum einen sammlungsspezifische Systematiken von Geschichtsschreibung und institutioneller Identifikation sowie Politiken der Geschlechterrepräsentation sichtbar gemacht. Zum anderen reflektieren die Künstler_innen den politischen Kontext der Sammlung, ihre Zeitlichkeit und Präsentation sowie die Aspekte Zugang und Ausschluss.

Ein ergänzendes Rahmenprogramm wird die Sammlung auf ihr funktionales Verhältnis zur Universität und ihr heterogenes Publikum aus Mitarbeiter_innen, Student_innen und Öffentlichkeit hin untersuchen.

Mit Arbeiten von Maria Anwander, Hannah Cooke, Katharina von Hagenow, Ahmet Ögüt, Julieta Ortiz de Latierro und Lisa Peters

Kuratiert vom Team der Kleinen Humboldt Galerie

Kuratorisches Team: Jasmeen Adeoshun, Merle Dammhayn, Hanna Fiegenbaum, Lisa Füssel, Viktor Hömpler, Mette Kleinsteuber, Julia Modes, Luise Moerke, Monika Simm, Elisabeth Stumpf und Antonia Wolff

Besonderer Dank gilt Ines Bartsch-Huth, Dr. Steffen Hofmann, Dr. Angelika Keune, Dagmar Oehler und Detlef Damis.

Ermöglicht wird die Ausstellung durch die großzügige Unterstützung der Humboldt-Universitäts-Gesellschaft


Pressemitteilung PDF

___________________________________

IN THE OPEN
A dialogue with the art collection of Humboldt University

Groupshow with
Maria Anwander
Hannah Cooke
Katharina von Hagenow
Ahmet Ögüt
Julieta Ortiz de Latierro
Lisa Peters

Program

07.06.2016, 7pm : Opening
11.06.2016, 5pm - 12am: Lange Nacht der Wissenschaften: Guided tours and artist talks
04.07.2016, 7pm: Podium discussion with Prof. Dr. Anke te Heesen, Katharina von Hagenow and Viktor Hömpler
08.07.2016, 7pm: Exhibition closing


Press release

On the occasion of its 200th exhibition, the Kleine Humboldt Galerie invites artists to engage with the art collection of Humboldt University Berlin. The collection comprehends more than one thousand objects from the past three centuries, including monuments, paintings, drawings, sculptures, textiles, graphics and medals.

IN THE OPEN promotes dialogue: Contemporary artists focus on particular objects, thereby approaching the collection from multiple perspectives. Their artistic analyses aim to uncover systematics of historiography, institutional identification and the politics of gender representation. Furthermore, the artists reflect on the collection’s political context, its temporality and presentation as well as on issues of accessibility and exclusion.

The exhibition is accompanied by a framework programme that will examine the collection’s functional relation to the university and its heterogeneous audience of staff, students and public.

With works by Maria Anwander, Hannah Cooke, Katharina von Hagenow, Ahmet Ögüt, Julieta Ortiz de Latierro and Lisa Peters

Curated by the Kleine Humboldt Galerie team

Curatorial team: Jasmeen Adeoshun, Merle Dammhayn, Hanna Fiegenbaum, Lisa Füssel, Viktor Hömpler, Mette Kleinsteuber, Julia Modes, Luise Moerke, Monika Simm, Elisabeth Stumpf and Antonia Wolff

Special thanks to Ines Bartsch-Huth, Dr. Steffen Hofmann, Dr. Angelika Keune, Dagmar Oehler und Detlef Damis.

The exhibition has been made possible by the generous support of the Humboldt-Universitäts-Gesellschaft.


Press release PDF