Image: Ophelias. Iconography of Madness, © A. T. Burton

For English version please scroll down.
_________________________

Herzstück der kommenden Ausstellung [HIER KÖNNTE IHR TITEL STEHEN] ist ein umfangreiches Rahmenprogramm. Durch verschiedene partizipative Veranstaltungen werden Einblicke in die Arbeitsprozesse der Künstlerinnen ermöglicht und es entsteht ein Dialog zwischen Besucher*innen, Künstler*innen und Kurator*innen.

__________________________

Klang-Workshop mit der Sound- und Performance-Künstlerin Zorka Wollny
Montag, 25. Juni 2018, 16-18 Uhr

Anmeldung unter info@kleinehumboldtgalerie.de
Die Teilnahme ist kostenlos.

Im Rahmen des Workshops werden die Teilnehmenden gemeinsam Töne und Klänge des alltäglichen Lebens erforschen. Dazu gehört die Stimme, ebenso wie andere Laute des menschlichen Körpers und die Klänge von Objekten. Dabei stehen besonders die Geräusche im Vordergrund, die beim Aufeinandertreffen von Menschen entstehen, wie das Sprechen, Lachen und Seufzen. In ihrem Workshop wirft Zorka Wollny die Frage auf, wie sich die Dynamik einer Gruppe klanglich ausdrückt. Sie ergründet, wie sich Geräusche von ihrem Ursprung entfernen und sie sich im Zusammenspiel zu einer neuen Komposition zusammensetzen.
Der Workshop richtet sich an alle, die die Möglichkeiten der Stimme und das Potenzial verschiedener Laute entdecken wollen und Lust haben an kollektiven Improvisationen mitzuwirken.

Zorka Wollny (*1980 in Krakau, PL, lebt und arbeitet in Berlin) realisiert akustische Kompositionen für Institutionen, Fabriken und leerstehende Gebäude. Ihre künstlerische Praxis bewegt sich an der Schnittstelle von Bildender Kunst, Theater und zeitgenössischer Musik, wobei diese Genres stets in enger Verbindung zu den historischen und funktionalen Kontexten der architektonischen Stätten stehen. Wollny zeigte ihre Arbeiten bereits in Berlin, London, New York, Belgrad und Mumbai und war bei zahlreichen internationalen Festivals vertreten. Im Januar 2018 eröffnete sie das CTM Festival in Berlin.
http://www.zorkawollny.net
____________________________

Central to the upcoming exhibition [insert title] is its public program. Diverse participatory events, like artists workshops, tours and discussions offer the opportunity for visitors to get an insight in the artists' working processes and open up a dialogue between curators, visitors and artists.

____________________________

Sound workshop with artist Zorka Wollny
Monday, 25 June 2018, 4-6 pm

Registration info@kleinehumboldtgalerie.de
Free admission.

Wollny is going to explore the ways sound moves away from its source and becomes a composition in a new, indefinable interplay. The workshop is open for all who would like to discover the power of the voice and the pleasure of collective improvisation.

Zorka Wollny (*1980 in Krakow, PL, lives and works in Berlin) creates acoustic compositions for institutions, factories and empty buildings. Her works inhabit a space between art, theatre and contemporary music, and are always closely connected to the historic and functional context of specific architectural sites. She exhibited in Berlin, London, New York, Belgrade and Mumbai, among other cities. Her concerts were presented at many international festivals, the latest one opened the CTM Festival in Berlin in January 2018.
http://zorkawollny.net/